American Football: Titans besiegen Saarland Steelers

0
28

Mit einem Endstand von 28:6 besiegen die Titans vor 220 Zuschauer die Gäste aus dem Saarland.

Zu Beginn der Season war noch von den Titans als Underdogs der Liga die Rede, jetzt ist es in den Footballforen ruhiger geworden. Besonders die Defense der Titans wird oft lobend erwähnt. Auch an diesem Spieltag wurden die Steelers immer wieder abgewehrt und zurückgedrängt, und mussten immer wieder punten. Dafür zeigte sich die Offense eingespielt und gefährlich, per Lauf und Pass gleichermaßen.

Zu Beginn sieht man gute Tackles auf beiden Seiten, aber die Titans Offense scheint unkonzentriert zu sein. Erst der dritte Drive führt zu erfolgreichen kurzen Pässen, guten Runs und einem Touchdown (6 Punkte) und Conversion (2 Punkte) von Robert Alderson. Der zweite Touchdown ist ein langer Pass zu Florian Karger mit viel Platz, und dann wieder ein Touchdown durch die Luft per Pass zu Riko Ware, mit Conversion ebenfalls per Pass, diesmal zu Stefan Müller als Receiver. Zuletzt noch ein Run von Phillip Anacker über das halbe Feld, um das Ergebnis abzurunden. Aber die Steelers lassen nicht locker und nutzen die letzten Minuten, um einen Touchdown zu erzielen, keine Extrapunkte.

Ein starkes Spiel, in dem Kassel wieder überzeugte. Der Endstand von 28:6 ist klar verdient und erkämpft. Lautstarke Unterstützung am Spielfeldrand bekamen die Titans von den Dance Devils.

Das nächste Heimspiel ist am Sonntag, 14. Juni 2015, auf der Heisebach Sportanlage. Um 13 Uhr ist Kickoff der Juniors gegen Montabaur Fighting Farmers, um 16 Uhr treten die Seniors gegen die Mainz Golden Eagles an.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here