„Wir wollen keine Grenzen – 50 Jahre Stonewall“ lautete das Motto des diesjährigen Christopher Street Day. Im Juni 1969 gingen Homo- und Transsexuelle in New York auf die Straße, um sich gegen die Diskriminierung durch die Gesellschaft aufzulehnen. Ausschlag gaben gewalttätige Auseinandersetzungen, die in der Nacht zum Samstag, den 28. Juni 1969 stattfanden, als Polizeibeamte eine Razzia im Stonewall Inn durchführten. Dieses Ereignis wird als Wendepunkt im Kampf für die Gleichbereichtigung, Respekt und Anerkennung „queerer Menschen“ angesehen und bis heute wird mit dem Christopher Street Day daran erinnert.

„Gewalt und offene Diskriminierung gegen Menschen, die in sexueller Identität oder Orientierung von der vermeintlichen Norm abweichen – das ist weder historisch überwunden, noch findet das nur woanders in der Welt statt. Einiges ist erreicht, aber wir können uns nicht auf erkämpften Rechten ausruhen, sondern müssen weiter gemeinsam für Respekt gegenüber allen Formen des Lebens und Liebens kämpfen“, sagte Stadträtin Ulrike Gote anlässlich des Kassel-Pride.

In Kassel gibt es eine aktive Szene. Neben dem Austausch über und der Abstimmung zu Beratungsangeboten und Projekten im Regenbogen-Netzwerk arbeitet seit letztem Jahr auch eine Netzwerkkoordinierung LSBTI*Q für ganz Nordhessen (Träger: Aids-Hilfe Kassel und AKGG). Diese wird durch das Land Hessen finanziert, ebenso wie viele Projekte, mit denen der Hessische Aktionsplan für Akzeptanz und Vielfalt praktisch umgesetzt werden soll. In Kassel werden darüber unter anderem Planungen für ein queeres Zentrum vorangebracht, Fortbildungen angeboten und auch ein regelmäßiger Brunch für Regenbogenfamilien wird dadurch ermöglicht.

Demonstration in Kassel

Mit einer bunten Parade demonstrierten am Samstag Tausende für rechtliche Gleichstellung schwuler, lesbischer, transsexueller und transidenter Partnerschaften. Geschmückte Wagen und Regenbogenfahnen, zu Technobeats tanzende Menschen, aber auch politische Botschaften sah man auf ihrem Weg vom Kulturbahnhof über die Werner-Hilpert-Straße, die Rudolf-Schwander-Straße, die Fünffensterstraße bis zum Königsplatz.

Leave A Reply

Please enter your comment!
Please enter your name here