Sarah Connor begeistert in Kassel

0
72

Kassel. Laute Beats ertönen hinter einem halbdurchsichtigen Vorhang. Die Silhouetten der agierenden Bandmitglieder erscheinen auf dem Stoff. Der Vorhang fällt. Sarah Connor steht vor uns, ganz in schwarz mit Hut und Lederjacke, und startet mit ihrem neuen Song „Halt mich“. Das Publikum singt textsicher mit.

Nach längerer Auszeit meldete sich Sarah Connor 2015 zurück. Im Gepäck hatte sie ihr neues Album „Muttersprache“. Im Rahmen der gleichnamigen Tour kam sie am Sonntag nach Kassel in die Rothenbachhalle. Sarah Connor singt deutsch auf dem neuen Album und landete mit dem Titel „Wie schön du bist“ ihren ersten Top-Ten-Hit seit sechs Jahren. Ruhiger ist ihre Musik geworden, manchmal nachdenklicher. Weniger Groove, mehr Ballade – so kann man die musikalische Wandlung von Connor zusammenfassen. Dass die 35-Jährige die Songs nun selbst schreibt, lässt das neue Werk sehr viel persönlicher erscheinen. Ebenso persönlich führt Connor durch den Abend, erzählt gut gelaunt zwischen den Songs Episoden aus ihrem Leben, etwa von Sprechyoga bei viel Weißwein mit ihrer besten Freundin. Spontan holt sie ein 10-jähriges Mädchen auf die Bühne, die gerne ein Selfie mit der Sängerin möchte. „Sonst muss ich immer 100 Selfies machen, bis mir eines gefällt“, erzählt die Sängerin schmunzelnd. Diesmal geht es zum Glück schneller. Musikalisch werden neben neuen Songs wie „Wenn du da bist“, „Deutsches Liebeslied“ und „Meine Insel“ auch alte Songs gespielt, die sie mit Songs ihrer „dunklen Vergangenheit“ ankündigt. Ein grooviges Medley aus „French Kissing“, „Let’s get back to bed boy“ und „Bounce“ begeistert die etwa 4300 Zuschauer. Bei einer Variante des Nummer 1-Hits „From Sarah with love“ bebt das Publikum. Begeisterung auch beim Gregor Meyle-Hit „Keine(r) ist wie du“, den Sarah Connor emotional interpretiert. Der beliebteste Song des Abends ist aber – wie zu erwarten – der aktuelle Hit „Wie schön du bist“. Besonders das weibliche Publikum hält sich nicht mehr auf den Plätzen des teilbestuhlten Konzertes. Connor zeigt sich zugänglich, publikumsnah und verwandelt das Konzert zu einer großen Party. Die Titelauswahl ist ein guter Mix aus alten und neuen Songs, die das Publikum in Kassel begeistert hat.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here